Politische Struktur

Albanien ist nach der Verfassung vom November 1998 eine parlamentarische Republik, ein demokratischer Rechtsstaat auf der Grundlage von Pluralismus und Gewaltenteilung. Die Verfassung garantiert u.a. die Presse- und Religionsfreiheit, die Gleichberechtigung ethnischer Minderheiten, den Schutz der Menschenrechte sowie die Marktwirtschaft.

Verfassung

Die aktuelle Verfassung Albaniens wurde am 28. November 1998 verkündet (nach Abstimmung durch die Volksversammlung und Bestätigung durch ein Referendum). Seither hat die Verfassung mehrere Änderungen unterlaufen, die letzte im Jahr 2020.

Präsident

Staatsoberhaupt Albaniens ist der Präsident. Er wird indirekt von der Versammlung in geheimer Wahl für eine Amtszeit von 5 Jahren gewählt. Eine zweite Amtszeit ist möglich. Ein Kandidat benötigt eine Dreifünftelmehrheit der Versammlung in einem von drei Wahlgängen oder eine einfache Mehrheit in zwei weiteren Wahlgängen, um Präsident zu werden; die letzte Wahl fand in vier Wahlgängen im April 2017 statt. Die nächste Wahl des Präsidenten ist für 2022 vorgesehen.

Staatspräsident ist seit dem 24. Juli 2017 Ilir META, zuvor Sprecher des albanischen Parlaments.

Volksversammlung

Höchstes Gesetzgebungsorgan ist die Volksversammlung, Kuvendi Popullor, der die ausschließliche Gesetzgebungskompetenz zusteht. Die Volksversammlung ist ein Ein-Kammer-Parlament, welches 140 Abgeordnete umfasst. Die Legislaturperiode beträgt vier Jahre.

Regierungschef

Der Premierminister Albaniens wird vom Präsidenten auf Vorschlag der Mehrheitspartei oder einer Koalition von Parteien in der Versammlung ernannt.

Regierungschef ist seit 2013 Premierminister Edi RAMA. Er errang bei den Parlamentswahlen vom 25. April 2021 48,7 % der Stimmen und sicherte sich die absolute Mehrheit von 74 der insgesamt 140 Sitze im Parlament – und damit die dritte Amtszeit in Folge.

Kabinett

Das Kabinett, ein Ministerrat wird:

  • vom Premierminister vorgeschlagen
  • vom Präsidenten ernannt und
  • von der Volksversammlung bestätigt.

Parlamentswahl – 25. April 2021

In der aktuellen Parlamentswahl in Albanien erringt die regierende Sozialistische Partei (PS) von Ministerpräsident Edi Rama 48,7 % der Stimmen und sichert sich damit erneut die absolute Mehrheit von 74 der insgesamt 140 Sitze im Parlament.

Die Demokratische Partei (PD) unter Lulzim Basha folgt mit 39,4 % und 59 Mandaten (+13 im Vergleich zur letzten Wahl).

Auf die LSI von Staatspräsident Ilir Meta entfallen 6,8 % und vier Sitze (-15).

Die Sozialdemokraten schaffen es mit 2,3 % und drei Mandaten (+2) wieder ins Parlament. Die Wahlbeteiligung wird mit 46,3 % angegeben.

Während im Norden des Landes traditionell die Demokratische Partei überwiegt, wählt Mittelalbanien und der Süden die Sozialistische Partei.

Detaillierte Darstellung auf der Website der Wahlkommission

Eine detaillierte Darstellung der Resultate nach Präfektur (Qarku), Gemeinde (Bashkia) und

administrativen Einheiten (Njësia administrative) findet sich auf der Website der Wahlkommission.

Image

Ministerien und 2. Kabinett (Ministerrat) von Edi Rama

(zuletzt verändert am 29. Dez. 2020) - nächste Aktualisierung im September 2021

 

Edi Rama (PS)
Premierminister

Image

 

Erion Braçe (PS)
Vizepremierminister 

Image

Außenministerium
Bulevardi Gjergj Fishta, Nr 6.
1001 Tirana

 

Olta Xhaçka (PS)
Außenministerin

 

Image

 

Innenministerium
Bulevardi Dëshmorët e Kombit Nr. 
1001 Tirana

 

Bledi Çuçi (PS)
Innenminister

Image

 

Justizministerium
Bulevardi Zogu I Nr. 17,
1016 Tirana

 

Etilda Gjonaj (PS)
Ministerin der Justiz

Image

 

Verteidigungsministerium

 

Niko Peleshi (PS)
Minister für Verteidigung

Image
Image

Ministerium für Finanzen, Wirtschaft und Arbeit
Bulevardi Deshmoret e Kombit Nr. 2,
1001 Tirana

 

Anila Denaj (PS)
Ministerin für Finanzen, Wirtschaft und Arbeit

Image
Image

Ministerium für Tourismus und Umwelt
Skanderbeg Square 6
1001 Tirana

 

Blendi Klosi (PS)
Minister für Tourismus und Umwelt

Image
Image

Ministerium für Energie und Infrastruktur

 

Belinda Balluku (PS)
Ministerin für Energie und Infrastruktur

Image
Image

Ministerium für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung
Skanderbeg Square Nr. 4,
1001 Tirana

 

Milva Ekonomi (PS)
Ministerin für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung

Image
Image

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Rruga e Durrësit Nr.23
Tirana

 

Evis Kushi (PS)

Ministerin für Bildung, Jugend und Sport

Image

Ministerium für Gesundheit und Soziales
Rruga e Kavajes Nr. 25
1001Tirana

 

Ogerta Manastirliu
Ministerin für Gesundheit und Soziales

Image
Image

Ministerium für Kultur
Rruga Aleksander Moisiu Nr. 36
1005 Tirana

 

Elva Margariti (PS)
Ministerin für Kultur

 

Image

Ministerium für Unternehmertum
Rruga Deshmoret e 4 Shkurtit Nr.3
1001 Tirana

 

Eduard Shalsi (PS)
Staatminister für Unternehmertum

Image

Ministerium für die Diaspora
Bulevardi Dëshmorët e Kombit
Nr. 1.1000, Tiranë

 

Pandeli Majko (PS)
Staatsminister für die Diaspora

Image

 

Arben Ahmetaj (PS)
Staatsminister für Wiederaufbau

Image

 

Elisa Spiropali (PS)
Staatsministerin für die Beziehungen zum Parlament

 

Image

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.